Seiten

Kontakt Info:

PREMIO
Großbeerenstraße 15
10963 Berlin

Tel. 030 / 693 21 64
FAX 030 / 627 22 895
Mobil 0171 / 19 19 811

ch.schmidt@premioberlin.de
s.krieger@premioberlin.de

Kontakt Formular:


Umgang mit an Demenz Erkrankten

Durch die Zunahme der Altersstruktur sind Erkrankungen der Demenz, im Volksmund meist „Alzheimer Erkrankung „ genannt, steigend. Eine Demenz ist aber nicht zwingend mit der Alzheimer Erkrankung verbunden, sondern kann sich auch aus verschiedenen anderen Erkrankungsbildern abzeichnen. Die Pflege und Versorgung im häuslichen Bereich gestaltet sich, bei dem Verlust des Gedächtnis des Erkrankten, als körperlich sehr anstrengend, zeitintensiv und emotional belastend.

In diesem Kurs erfahren Sie den Verlauf der Erkrankung anhand der Beobachtung des Angehörigen sowie die diagnostischen Möglichkeiten und der Pflegeversorgung im häuslichen Bereich.

Die Möglichkeiten der Aufrechterhaltung der Kommunikation und dem psychischen Zugang zu dem Erkrankten, vermitteln wir nach den Theorien der Validation nach Naomi Feil.

Es werden Möglichkeiten des Austauschs gegeben, um seine eigenen Erfahrungen/ Sorgen in der Gruppe zu erörtern.

Umgang mit an Demenz Erkrankten

Dieser Kurs ist nach §45 SGB XI für Sie kostenfrei.

Der Orientierungskurs wird monatlich angeboten.

Mittwochs 18:00 bis 21:00 Uhr

Vorrausetzung zur Durchführung kostenfreier Pflegekurse:

1.Teilnehmerzahl von mind. 6 Personen. Eine Krankenkassenzugehörigkeit ist relevant.

2. Sie müssen über die benötigten Räumlichkeiten verfügen. Im Raum Berlin können wir für Gruppen von bis zu 12 Teilnehmern auch kostenfrei unsere Räume in Berlin – Kreuzberg zur Verfügung stellen.

3. Bei den Kursteilnehmern muss es sich um pflegende Angehörige oder ehrenamtlich an der Pflege interessierte Personen handeln,  die eine hilfs- und pflegebedürftige Person derzeit ausschließlich im privaten Bezug versorgen und pflegen bzw. zukünftig versorgen und pflegen möchten.

Der Pflegekurs ist nicht für Personen gedacht, die sich auf dem Arbeitsmarkt qualifizieren wollen oder als Ehrenamtliche im niedrigschwelligen Betreuungsbereich, Freiwilligen Sozialen Jahr, Bundesfreiwilligendienst bzw. in Hospizen eingesetzt werden. Sollte Ihr Interesse aus diesen Bereichen kommen, können Sie uns kontaktieren und wir erstellen Ihnen gerne ein kostenpflichtiges Angebot.

Für weitere Informationen und eine individuelle Terminabstimmung stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly.Update my browser now

×